Logo Pferdepraxis Niemendal

Chirurgie

Viele Verletzungsbehandlungen und operative Eingriffe sind dank moderner Technik vor Ort im Stall möglich. Eine besondere Rolle spielt dabei die Narkose. Unterschieden wird zwischen der sogenannten Standnarkose, bei der das stehende Pferd unter Beruhigung und lokaler Betäubung behandelt wird, und der Vollnarkose, bei der das Pferd abgelegt wird und mittels Dauertropfinfusion versorgt wird. Vor jedem chirurgischen Eingriff wird das Pferd ausführlich untersucht und seine Narkosefähigkeit überprüft. Welche Eingriffe vor Ort durchgeführt werden können und ob eine Vollnarkose notwendig ist, wird individuell besprochen. Die Möglichkeit Pferde stationär zu operieren steht uns seit dem November 2020 in der Klinik in Mayen zur Verfügung.

Operations-Katalog:

  • Kastration
  • Kastration Kryptochiden
  • Kehlkopfpfeifer
  • Griffelbein-OP
  • Arthroskopie (Gelenkschips)
  • Fesselringband-OP
  • Gleichbein-OP
  • Fohlenfehlstellungen
  • Eierstocktumoren
  • Gebärmutter-OP
  • Scheidenplastik
  • Hauttumoren
  • Corticalisverschraubung
  • Laserchirurgie
  • Neurektomie
  • Kryochirurgie
  • Endoskopische OP
  • Kieferchirugie und Zahnextraktionen
  • Augenchirurgie
 
Dr. med. Rutmer Niemendal
 
 
 

Recent Posts